A- A A+

Ein Segen für die Jugend!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am Samstag, 22. September 2018, eröffnete Generalvikar Nikolaus Krasa das „2er Haus“ in Oberleis.

Seit über 25 Jahren besteht das Geistliche Jugendzentrum Oberleis als Haus der Jungen Kirche in Wien. Der mittelalterliche Wohnturm in der Nähe von Ernstbrunn im Weinviertel, den ein Glasbau mit dem alten Pfarrhof verbindet, bietet Platz für Kinder- und Jugendgruppen, die fern der Großstadt ein paar Tage verbringen wollen. Auch viele Veranstaltungen der Jungen Kirche finden hier statt. Ausbildungen für Ehrenamtliche in der Jungendarbeit, Orientierungstage für Schulklassen oder Ministrantenlager werden angeboten.
Nun wurde der alte Pfarrhof renoviert und als eigener Bereich für kleinere Gruppen neu eröffnet. „Oberleis ist ein Raum, in dem die großen Fragen des Lebens aufkommen,“ beschreibt Gerald Miedler, Vertreter der Jungen Kirche, die besondere Funktion des Hauses. „Egal, welche Art von Veranstaltung hier stattfindet, irgendwann reden die Jugendlichen miteinander oder mit ihren Betreuern und Betreuerinnen über wichtige Themen wie Beziehung, Lebensziele oder auch religiöse Fragen, die in ihrem Alltag oft untergehen.“
Die Bedeutung des Raumes für die Jugend betonte Generalvikar Krasa. „Die Möglichkeiten, die hier geboten werden, sind ein Segen für die Kinder- und Jugendarbeit.“ Das „2er Haus“ steht aber auch Klausuren oder Pilgergruppen offen. „Ich freue mich schon auf die nächste Klausur mit meinem Team hier!“ so Krasa in seiner Eröffnungsrede, der auch schon oft beim Pilgern in Oberleis gerastet hat. Oberleis liegt nicht nur am Jakobsweg. Auch die Klemens-Wallfahrt, die Wirkungs- und Geburtsort des Wiener Stadtpatrons Klemens Maria Hofbauer verbindet, führt hier vorbei.
Neben dem Wohnturm, der Gruppen mit bis zu 44 Teilnehmenden Platz bietet, kann das „2er Haus“ kleine Gruppen bis zu 10 Personen aufnehmen.
Der neue Bereich umfasst einen Seminarraum, eine Selbstversorgerküche, sechs Einzel- und zwei Doppelzimmer. Als spiritueller Raum steht die Pfarrkirche Oberleis zur Verfügung. Der Garten mit Griller, Lagerfeuerplatz, Laybrinth und Volleyballplatz kann natürlich auch benutzt werden.
Durch dieses neue Angebot soll zwei Trends begegnet werden. Zum einen gibt es viele kleine Gruppen, für die günstige Angebote fehlen. Zum anderen suchen durch Pfarrzusammenlegungen immer öfter größere Kinder- und Jugendgruppen Raum für Gemeinschaftserlebnisse. Auch hier kann jetzt mehr geboten werden.